• Sami Götz

Trail de 7 Lieues - Vorbereitung Saison 2018


Es wird Zeit, mal wieder auf diesem Kanal einige Zeilen zu schreiben. Bietet ja doch etwas mehr Platz für einige Worte und Gedanken.

Das Jahr 2017 hat neben den tollen Erfolgen an meinen Rennen auch zwei weitere positive Aspekte. Zum einen sind die muskulären Beschwerden im Zwischenrippen-Bereich und dem Rücken stetig zurückgegangen. Vor einem Jahr konnte ich kaum eine Treppe hochsteigen, ohne ein schmerzhaftes Stechen und stark reduzierter Leistungsfähigkeit. Mittlerweile spüre ich lediglich noch einige Verhärtungen, die ich ab und zu in der Massage behandeln lasse. Zum anderen kann ich zum ersten Mal bereits im Herbst eine solide Basis für die kommende Saison legen, denn wie eben im letzten Jahr, verhinderte mich auch im 2015 eine Verletzung (Velounfall beim Inferno Triathlon) beim schmerzfreien Trainingsaufbau.

Es läuft soweit wirklich gut und ich komme Schritt für Schritt voran. Vor drei Wochen testete ich meine Form beim Lindli Lauf in Schaffhausen über 10km. Am vergangenen Samstag startete ich in La Neuveville beim Trail de 7 Lieues, also wie der Name schon sagt, ein Traillauf und dieser führte über 24km und rund 800hm über die Dörfer des Plateau de Diesse oberhalb des Bielersees. Die Bedingungen waren bereits am Start ziemlich nass und relativ kalt. Die ersten drei Kilometer liefen wir geschlossen zu fünft in der Verfolgergruppe auf den von Beginn weg Führenden. Danach zog sich die Gruppe in die Länge, von hinten überholten mich einige Läufer. Ich kannte das Streckenprofil ungefähr und wusste, dass der Aufstieg relativ lang sein wird. Mein Pacing war wirklich gut, nach dem ersten langen Aufstieg lagen wir zu zweit an Position 4 und 5. Beim zweiten Anstieg verlor ich etwas an Terrain und musste den Läufer ziehen lassen. Auf der Fläche konnte ich wieder richtig pushen, obwohl mit dem matschigen Untergrund viel Energie "im Dreck verschwand". Kurz nach dem letzten Aufstieg überholte mich ein weiterer Läufer und ich verblieb auch nach dem technischen und nassen Downhill auf dem 6. Platz. Im Kategorienklassement reichte es für Rang 3 - Podest

plätze helfen irgendwie immer im Kopf und motivieren für nächste Zwischenziele. ;-)

Fazit: coole Strecke, um ein hartes Training reicher, unfallfrei und happy im Ziel

Rangliste

Strava


124 Ansichten0 Kommentare

© 2020 by Sami Götz